Mit SSZ auf dem laufenden bleiben.

Was ist der Unterschied zwischen Personaleinsatzplanung und Schichtplanung?

Der Hauptunterschied liegt in der Flexibilität der Einsatzplanung. Unter einem Schichtplan versteht man in der Regel einen festen Ablauf von Schichtfolgen, d.h. einen Plan der sich z.B. alle 4 Wochen wiederholt. Im Ergebnis ist das für den/die Mitarbeiter/in auch eine Art Personaleinsatzplan, denn er/sie weiß, welche Schicht an welchem Tag vorgesehen ist. Da man einen Schichtplan beliebig weit ausrollen kann, kennt man somit auch die Arbeitszeiten beliebig weit in die Zukunft.

Eine Personaleinsatzplan wird für einen bestimmten Zeitraum (z.B. Woche(n) oder Monat) jedesmal neu auf Basis einer bestimmten Bedarfssituation erstellt. Im Ergebnis weiß man dann ebenfalls, an welchem Tag man wann arbeiten muss. Allerdings immer nur für die Zeitperiode, die durch den Personaleinsatzplan abgedeckt wird. Daher ist es bei Personaleinsatzplänen im Rahmen eines Personaleinsatzplanungsprozesses auch immer wichtig, eine Ankünfigungsfrist festzulegen, die definiert, bis wann ein verbindlicher Personaleinsatzplan für eine Zeitperiode vorliegen muss.

Man kann beide Pläne auch kombinieren. So kann man z.B. 80% der Arbeitszeit über einen Schichtplan langfristig festlegen und kurzfristige Bedarfsspitzen im Rahmen der Personaleinsatzplanung über Einbringschichten abdecken.